Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V.
Wilzschhaus Nostalgie-Express

Stimmen und Meinungen zum Wilzschhaus Nostalgie-Express

Unten stehend finden Sie private Gedanken- und Meinungsäußerungen zum Projekt Wilzschhaus Nostalgie-Express des FHWE. Diese Ausführungen wurden von Privatpersonen an verschiedenen Stellen im Internet veröffentlicht oder dem FHWE per Email übersandt. Teilweise wurden die Texte durch die FHWE-Redaktion unter Wahrung des Sinnes bzw. Zusammenhanges etwas eingekürzt, Textpassagen ohne Bezug zum Wilzschhaus Nostalgie-Express weggelassen sowie teilweise Rechtschreib- und Grammatikfehler beseitigt. Die unten stehenden Worte geben nicht den offiziellen FHWE-Standpunkt wieder, sondern spiegeln die jeweiligen Privatmeinungen des Verfassers wider.


„Ist das geil???”

Ist das geil??? Die Gegenüberstellung beider Wagen ist eine Wucht. Schön, dass Manfred Haslinger die Gleitradsätze eingebaut hat!

André Marks, per Email an den FHWE, 25.09.2014


„Tolles Projekt mit den Normalspurwagen”

Ich finde es super, was Ihr in Wilzschhaus alles auf die Beine stellt. Auch werde ich Euch wieder eine Spende für das tolle Projekt mit den Normalspurwagen zukommen lassen. Ich denke, dass wir uns in diesem Jahr in Wilzschhaus wieder sehen.

Rainer Steger, per Email an den FHWE, 12.06.2014


„Begeisterung für die Idee, den letzten zweiachsigen Sachsen zu retten”

Aufgrund Ihres Aufrufes und meiner Begeisterung für die Idee, den letzten zweiachsigen Sachsen zu retten, habe ich gespendet () ich war allerdings am Ausgang des Kaufes sehr interessiert. Umso mehr freue ich mich, dass es geklappt hat. Hoffentlich gelingen Achstausch und Transport noch unbeschadet. Ich werde mich auch an der nächsten Spendenaktion beteiligen, damit das Vorhaben gelingt. (Vielleicht hängt der Wagen ja einmal hinter einer 86, die von Muldenberg aus nach Schönheide aufbricht...) Ihre Vereinsarbeit und das schon Erreichte verdienen große Bewunderung.

Steve Glöckner, per Emails an den FHWE, 04.04.2014 und 24.04.2014


„Wertvolle Arbeit des FHWE”

Der Spendenaufruf zur Rettung des sächsischen Wagen Di Sa 13 hat mich dazu bewogen, zu spenden, weil ich gerade die wertvolle Arbeit des FHWE im Bereich historischer Wagen unterstützenswert finde und das, obwohl es hier in Baden-Württemberg genauso unterstützenswerte Eisenbahnvereine gibt. Aber die Rettung dieses wertvollen Wagens erscheint mir dringlicher.

Jens Peter Schmidt, per Email an den FHWE, 21.02.2014


„Di Sa 13 keinesfalls aus dem Auge verlieren”

In Anbetracht der letzten Meldung auf der Homepage des FHWE vom 13.01.2014 betreffs des Wagenzukaufs von den Berliner Eisenbahnfreunden möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass man doch bitte den Di Sa 13 nun deshalb keinesfalls aus dem Auge verlieren sollte, da es sich ja um ein original sächsisches Fahrzeug handelt! Genau für dieses Fahrzeug war auch meine Spende gedacht, damit dieser zurückgeholt werden kann. Wenn dies geschehen ist, bin ich auch gerne bereit, eine weitere in 2014 für den Aufbau des Fahrzeuges zu tätigen. Gutes Gelingen!

Thomas Gödeke, per Email an den FHWE, 14.01.2014


„Man sieht, dass es bei Euch voran geht”

Im letzten Monat des zu Ende gehenden Jahres möchte ich mich nochmals an der Spendenaktion "ZUG UM ZUG ZUM ZUG" beteiligen. Man sieht, dass es bei Euch voran geht.

Klaus Klotzbach, per Email an den FHWE, 08.12.2013


„Di Sa 13 macht mich sprachlos”

Der Regelspurzug, den Ihr momentan aufbaut ist der Wahnsinn, vor allem der eventuelle Di Sa 13 macht mich ob seiner Existenz sprachlos.

Thomas Schwarze, per Email an den FHWE, 30.11.2013


„Beeindruckt von der Idee”

Ich bin beeindruckt von der Idee, einen Nostalgiezug mit Länderbahnwagen entstehen zu lassen. Ich werde mich gerne mit einer Spende beteiligen.

Michael Rechten, per Email an den FHWE, 15.10.2013


„Dem Ziel ein kleines Stück näher gekommen”

Ich habe Ihren Bericht im Modelleisenbahner 11/2013 voller Spannung gelesen. Als alter Eisenbahn-Liebhaber war es eine große Freude für mich, zu sehen, wie sich Leute wirklich stark bemühen, so etwas auf die Beine zu stellen. Ich kann Sie nur aufmuntern, weiterzumachen. Mit einer kleinen Spende von mir hoffe ich, dass Sie dem Ziel, den Di Sa 13 zu erwerben, wieder ein kleines Stück näher gekommen sind. Mit voller Begeisterung für Ihren Verein sendet die besten Grüße Ghert Rothfuchs.

Ghert Rothfuchs, Gästebucheintrag auf der FHWE-Webseite, 10.10.2013


„Schlechthin der Knaller”

Ich will auch eine kleine Spende für den neuen, „alten Zug” absetzen. Diese Initiative des FHWE, einen echten historischen Zug aufzubauen, finde ich mehr als Klasse, das wird schlechthin der Knaller! Letztes Jahr habe ich mir in Löbau deren aufgearbeiteten Pwg angesehen, der mich schwer beeindruckt hat. Da habe ich schon vor Augen, wie der 88-31-04 wieder aussehen wird. Viele Grüße.

Ralf Auraß, per Email an den FHWE, 11.09.2013


„Projekt sofort überzeugt”

Meine Hochachtung, endlich geht es mal nicht um die soundsovielte sächsische Schmalspurbahn, sondern es besinnt sich ein Verein darauf, dass es auch auf Regelspur historisch wertvolles Material zu erhalten gibt. Eigentlich ein Unding, bisher gibt es nur Bghwe-Züge, Reko-50er usw. Nicht, dass ich dies schlechtreden will, aber repräsentiert das die Entwicklung der Eisenbahn in Sachsen? Ein tolles Projekt, was da auf die Beine gestellt wurde. Schon der kleine Regelspurgüterzug in Schönheide hat mich begeistert! Ich wünsche Euch sehr, dass dieses Projekt zu einem guten Ende gedeiht, natürlich einschließlich des Di Sa 13, der eigentlich der wichtigste Wagen des Zuges sein sollte, als sächsischer Originalwagen! Bitte holt den auf alle Fälle nach Sachsen zurück! Meine Spende habe ich vorhin überwiesen, wobei ich sagen muss, bevor ich für einen fremden Verein etwas spende, muss ich schon sehr überzeugt sein, dass es dies auch wert ist. Doch Euer Projekt hat mich sofort überzeugt. Am meisten freue ich mich darüber, dass Euer Projekt einen ganz normalen, schönen Nebenbahnpersonenzug der Epoche III der Deutschen Reichsbahn hervor bringen soll! Also, alles, alles Gute für das Projekt.

Thomas Gödeke, im Museumsbahn-Forum auf Drehscheibe Online, 02.09.2013


„Auf jeden Fall was spenden”

Ich finde euer Projekt richtig gut und werde auf jeden Fall was spenden. Wenn ich mir den Fortschritt an dem Packwagen ansehe, muss ich euch riesigen Respekt aussprechen. Ich kann mich noch erinnern, wie er im SEM auf dem „Rand” stand. Ich wünsche euch viel Erfolg mit dem Projekt und hoffe, dass ihr den sächsischen Di Sa 13 auch noch kaufen und aufarbeiten könnt. Ganz tolle Sache, viele Grüße.

„jelcz”, im Museumsbahn-Forum auf Drehscheibe Online, 02.09.2013


„Großes Lob an alle Beteiligten”

Ich wollte nur mal kurz ein großes Lob an alle Beteiligten aussprechen! Wirklich ganz toll, ich hoffe und wünsche alles Gute und dass das Spendenziel erreicht wird.

Danny Saumer, per Email an den FHWE, 31.08.2013


„Großartige Restaurierungsarbeit”

Ein großes Lob für die großartige Restaurierungsarbeit dieser äußerst wertvollen Wagen und auch ein großes Lob für die umfassenden Informationen auf eurer Internetseite. Es ist richtig, diese seltenen Wagen jetzt zu restaurieren, bevor es zu spät für deren Rettung ist. Die Kritik über die vor Sonderzügen zu modernen Wagen teile ich. Es interessierten immer nur die Loks und die Rettung von historisch passenden Wagen wurde allzu oft vernachlässigt. Dem FHWE wünsche ich weiterhin viel Erfolg bei allen Projekten. Die bisher geleisteten Arbeiten sind jedenfalls beachtlich. Schönheide Süd ist zu einem sehenswerten Museumsbahnhof geworden.

„MS Baden”, im Museumsbahn-Forum auf Drehscheibe Online, 31.08.2013


„Hoher Respekt vor der Leistung”

Herzlichen Glückwunsch für das ehrgeizige Projekt! Ich habe hohen Respekt vor der Leistung, die da in der Freizeit geschaffen wird!

„tobtilo”, im Schmalspurbahn-Forum, 30.08.2013


„Auf jeden Fall unterstützen”

Ich werde auf jeden Fall den FHWE unterstützen. Zu dem tollen Zug sollte eigentlich noch eine passende Dampflok gehören.

Rainer Steger, im Schmalspurbahn-Forum, 30.08.2013


„Gesamtkonzept großartig und vorbildlich”

Ich persönlich halte das Gesamtkonzept des FHWE für großartig und vorbildlich. Na dann hoffen wir mal alle zusammen auf das Jahr 2016, in welchem dann vielleicht wieder Sonderzüge bis nach Schönheide Ost fahren. Optimal wäre vor solchen Zügen bestimmt eine Lok der BR 75.5. Ich wünsche daher den Mitgliedern des FHWE ganz viel Durchhaltevermögen, weiterhin viel Schaffenskraft und viele zahlungskräftige Sponsoren. Mit freundlichen Grüßen an und besten Wünschen für den FHWE verbleibt Fritz Dieter B. (der sich schon auf seine dritte Fahrt mit dem WEX freut).

Dieter Buddrus, Museumsbahn-Forum auf Drehscheibe Online, 30.08.2013


„Toller Zug!”

Klasse Konzept - toller Zug!

Matthias Lienert, im Schmalspurbahn-Forum, 29.08.2013


„Freue mich, mit dem schmucken Zug fahren zu können”

Ein echt tolles Projekt. Ich freu mich schon drauf, in geraumer Zeit mit dem schmucken Zug fahren zu können. Ich wünsche dem Verein viel Glück.

„99 590”, im Schmalspurbahn-Forum, 29.08.2013


Bitte helfen auch Sie mit, dass der Wilzschhaus Nostalgie-Express möglichst bald ins Rollen kommen kann. Benötigt wird auch Ihre Spende!

Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE70 8705 4000 3667 0000 99
BIC: WELADED1STB
Kontoinhaber: FHWE e.V.
Verwendungszweck: ZUG UM ZUG ZUM ZUG

zurück zur Übersichtsseite „ZUG UM ZUG ZUM ZUG”

zurück zur FHWE-Startseite

FHWE-Startseite