Die aktuelle Spendenaktion

des Fördervereins Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V. (FHWE)

Foto: Sammlung FHWE .
Konzeptvorstellung: Der Wilzschhaus Nostalgie-Express
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Personenwagen 541-326, Gattung D 21 b, Bj. 1924
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Personenwagen 300-579, Gattung Bip, Bj. ab 1909
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Zur Historie des Personen-
wagens 300-579, Gattung Bip

(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Personenwagen Gattung
Di Sa 13, Bj. 1913

(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Walter Richter .
Historische Fotos der Wagengattung Di Sa 13
(neu hinzugefügt Juli 2014)

Foto: Samlung FHWE .
Personenwagen VB 140 227, Gattung Ci 33, Bj. 1933
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Gepäckwagen 88-31-04, Gattung Pwg Pr 14, Bj. ab 1914
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Ehemaliger Personenwagen und heutiger Lagerwagen 542-228, Gattung D 27,
Bj. ab 1927

(neu hinzugefügt Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
V 15 2550 als Zuglok des Wilzschhaus Nostalgie-Express

Foto: Holger Drosdeck .
Der Wilzschhaus Nostalgie-Express auf (Foto)-Probefahrt
(neu hinzugefügt Juli 2014)

Foto: Sammlung FHWE .
In dieser Rubrik finden Sie Presseartikel über den Wilzschhaus Nostalgie-Express (zum Download als pdf-Dateien).
(aktualisiert Oktober 2014)

Foto: Sammlung FHWE .
In dieser Rubrik finden Sie private Stimmen und Meinungen über den Wilzschhaus Nostalgie-Express.
(aktualisiert Oktober 2014)

Foto: Sammlung FHWE .
Der hier aufgeführte, beim FHWE vorhandene Personen-
wagen gehört nicht zum Reisezugprojekt Wilzschhaus Nostalgie-Express.

(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Aus dem Projekt Wilzschhaus Nostalgie-Express ausge-
schieden: Der Personenwagen 330-318, Gattung Di, Bj. ab 1894

(aktualisiert Januar 2017)

Foto: FHWE .
Bereits restauriert: Der historische FHWE-Güterzug
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: FHWE .
Bereits restauriert: Schmalspurfahrzeuge
(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung FHWE .
Der letzte erhaltene Personenwagen der Gattung
Ci Sa 11, Bj. ab 1911

(aktualisiert Januar 2017)

Foto: Sammlung Heimatverein Markneukirchen .
Historische Fotos der Wagengattung Ci Sa 11
(neu hinzugefügt Juli 2014)

Foto: FHWE .
Positiv abgeschlossen: Spendenaktion 2011/12
„Signale für die Zu(g)kunft!”

.
„ZUG UM ZUG ZUM ZUG”

Bitte spenden Sie für den Wilzschhaus Nostalgie-Express.

„ZUG UM ZUG ZUM ZUG”
Die aktuelle Spendenaktion des FHWE

Seit 2008 kann man dank des FHWE ab Wilzschhaus wieder auf dem Schienenwege verreisen - mit dem Wernesgrüner Schienen-Express . Dieser hat sich mit Erfolg entwickelt und ist am 21. April 2019 in seine zwölfte Fahrsaison gestartet. Doch soll es nicht ausschließlich bei diesem „Schienen-Cabrio” bleiben! Seit 2011 betreibt der FHWE den Aufbau eines historischen Regelspurpersonenzuges für die Strecke Schönheide Ost - Schönheide Süd - Muldenberg. Dieser Zug trägt zukünftig den Namen Wilzschhaus Nostalgie-Express. Seit 2012 ist die betriebsfähige Aufarbeitung einer Diesellok vom Typ V 15, mehrerer Sitzwagen und eines Gepäckwagens in Arbeit.

Aufarbeitung + Restaurierung notwendig

Das Besondere an diesem Wagenmaterial ist, dass es sich um wirklich historische Fahrzeuge handelt: Es sind teils über 100 Jahre alte Zweiachser aus der Länderbahnzeit - für Sachsen äußerst selten. Wirklich alte Wagen findet man in Sachsen heute fast nur bei den Schmalspurbahnen. Bei Regelspur-Nostalgiefahrten dominieren Fahrzeuge aus den 1970er/1980er Jahren. Beim FHWE geht es um die links abgebildeten Altbau-Nebenbahnwagen der Baujahre 1913 bis 1933. Diese Wagenaufarbeitungen machen viel Arbeit und kosten sehr viel Geld. Aus diesem Grunde ist zum 1. Januar 2013 unter dem Motto

„ZUG UM ZUG ZUM ZUG”

die aktuelle FHWE-Spendenaktion gestartet!

Ziel dieser Spendenaktion ist die Schaffung eines betriebsfähigen, historischen Nebenbahn-Personenzuges für die Strecke Schönheide Ost - Schönheide Süd - Muldenberg. Doch die anstehenden Arbeiten an den Fahrzeugen erfordern einen enorm hohen Arbeits- und Kostenaufwand. Aber nur dieser Aufwand bietet die Gewähr dafür, dass der Wilzschhaus Nostalgie-Express Realität werden kann.

Deshalb ist auch Ihre Hilfe gefragt!

Der FHWE hat mit der Aufarbeitung der ersten Wagen für den Wilzschhaus Nostalgie-Express bereits begonnen und damit bereits fünfstellige Beträge für diesen Zug aus Eigenmitteln finanziert. Doch fertig gestellt werden kann der Wilzschhaus Nostalgie-Express nur, wenn es gelingt, einen bedeutenden Betrag auch aus Spendenmitteln zu finanzieren. Aufgrund des abzusehenden Aufwandes beträgt das Spendenziel für die FHWE-Spendenaktion ZUG UM ZUG ZUM ZUG:

75.000 Euro!

Helfen auch Sie mit! Die Bankverbindung lautet:

Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE70 8705 4000 3667 0000 99
BIC-/SWIFT-Code: WELADED1STB
Kontoinhaber: FHWE e.V.
Verwendungszweck: ZUG UM ZUG ZUM ZUG

Selbstverständlich erhält jeder Spender ab 25,00 € eine amtliche Spendenbescheinigung für das Finanzamt sowie eine grafisch anspruchsvoll gestaltete Spendenurkunde. Damit wir die Spendenunterlagen ausstellen und Ihnen zusenden können, ist die Angabe der vollständigen Anschrift des Spenders auf dem Überweisungsträger erforderlich.

Jede Unterstützung bringt uns weiter zum Ziel ZUG UM ZUG ZUM ZUG. Helfen auch Sie mit! Der Wilzschhaus Nostalgie-Express braucht auch Ihre Unterstützung.

Der FHWE bedankt sich recht herzlich bei den folgenden Eisenbahnfreunden für ihre Unterstützung. Zwischen 1. Januar 2013 und 30. September 2019 sind im Rahmen dieser Spendenaktion bisher 783 Einzelspenden eingegangen. Die Spender sind in der zeitlichen Reihenfolge der Spendeneingänge aufgelistet. Mehrfach-Spender sind mehrfach genannt:

Spendenstand per 30. September 2019:

75.125,41 Euro

Spender des Jahres 2019 (Stand 30. September 2019):

Frank Wendler, Schneeberg
Mario Edelmann, Weischlitz
Dr. med. Hans-Jürgen Beeck, Heroldsberg
Jean-Pierre Kunath, Dresden
C.J.F. la Verge, Hilversum
Hans-Joachim Schulze, Dresden
Gisela Maria Heß, (ohne Ortsangabe)
Heini Leonhardt, Gera
Falk Springer, (ohne Ortsangabe)
Ronny Haack, Köln
Claus Schuchardt, Weinböhla
Ronny Haack, Köln
Holger Drosdeck, Chemnitz
Peter Heinich, Döbeln
Bernd Rieger, Falkensee
Micha Thiele, Königswalde
Ronny Haack, Köln
Dr. Hans-Reinhard Berger, Hohenstein-Ernstthal
Thilo Franz, Plauen
Ralf Kirion, Brühl
Tino Bachmann, Saupersdorf
Christian Deininger, Crimmitschau
Ronny Haack, Köln
Firma Mädler Miederwaren, Bad Schlema
Klaus Klotzbach, Merkers
Hartmut Schölzel, Schmölln
Ronny Haack, Köln
Heinz-Michael Zinner, Halle/Saale
Mario Schmidt, (ohne Ortsangabe)
Ronny Haack, Köln
Irmgard Kießling, Reichenbach
Herko Müller, Dresden
Ronny Haack, Köln
Gerald Herberger, (ohne Ortsangabe)
Ronny Haack, Köln

Gesamtsumme aller Spenden des Jahres 2019 (Stand 30. September 2019):

2.076,37 Euro

Spender des Jahres 2018:

Jean-Pierre Kunath, Dresden
Bernd Leuoth, Zwickau
Hans-Joachim Berger, Esslingen
Jochen Platz, Leipzig
Heini Leonhardt, Gera
Reiner Fuchs, Sankt Augustin
Hans-Joachim Schulze, Dresden
Mike Kramer, Plauen
Uwe Martin, Wilkau-Haßlau
Ronny Haack, Köln
Dr. Hans-Reinhard Berger, Hohenstein-Ernstthal
Jürgen Braun, (ohne Ortsangabe)
Gunnar Hölzig, Masserberg
Siegfried Kieselbach, Düsseldorf
Jochen Platz, Leipzig
Ralf Kirion, Brühl
René Seidel, Schönheide
Jochen Platz, Leipzig
Sven Fischer, Oelsnitz/Vogtl.
Peter Heinich, Döbeln
Jochen Platz, Leipzig
Jürgen Stein, Raguhn
Ingenieurbüro Becher, Auerbach/Vogtl.
Hans Jørn Fredberg, Mariager (Dänemark)
Wilfried Rettig, Minden/Westfalen
Besucher des Bf. Schönheide Süd, Wilzschhaus
Thomas Heinelt, Dresden
Ronny Haack, Köln
Holger Drosdeck, Chemnitz
Claus Schlegel, Venusberg
Dr. Frank Biedermann, Jena
Gotthard Lang, (ohne Ortsangabe)
Hans-Martin Schmidt, Magdeburg
Tino Bachmann, Saupersdorf
Reiner Fuchs, Sankt Augustin
Holger Noritzsch, Plauen
Andreas Goeschel, Chemnitz
Sven Zander, Weiterstadt
Thomas Heinelt, Dresden
Günter Heinke, Chemnitz
Klaus Lange, (ohne Ortsangabe)
Rolf Bach, Chemnitz
Ronny Haack, Köln
Holger Gebhardt, Stollberg
Michael Stasch, Delitzsch
Reiner Fuchs, Sankt Augustin
Bernd Leuoth, Zwickau
Besucher des Bf. Schönheide Süd, Wilzschhaus
Ronny Haack, Köln
Klaus Dieterle, (ohne Ortsangabe)
Prof. Dr.-Ing. Felix Kruse, Stade
Heinz-Michael Zinner, Halle/Saale
Ronny Haack, Köln
Steffen Weigel, Thurm
Roland Hertrich, Rodewisch
Thomas Georgi, Dresden
Ronny Haack, Köln
Peter Maier, Laubach
Holger Drosdeck, Chemnitz
Eva Schönknecht, Dröda
Ronny Haack, Köln
Ingo Schreiber, Frankfurt/Main
Ronny Haack, Köln
Ulrich Modes, Zwickau
Alexander Bannier, Ellefeld
Andreas Weißbrodt, (ohne Ortsangabe)
Michael Fickert, Plauen
Tino Scheibner, (ohne Ortsangabe)
Ronny Haack, Köln
Hans-Jürgen Surke, Villmar
Leif Kallenrode, Kreuzau

Gesamtsumme aller Spenden des Jahres 2018:

5.545,04 Euro

Hier geht es zu den Spendenständen und Spenderlisten aus den Jahren

2017

2016

2015

2014

2013

zurück zur FHWE-Startseite


FHWE-Startseite