Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e. V.

Buch "Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf

und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd - Carlsfeld"

von Holger Drosdeck und Wilfried Rettig

Vorankündigung - in Bälde! Dieses Buch befindet sich per Stand Februar 2020 in der Fertigstellungsphase und erscheint voraussichtlich zwischen April und Juni 2020.

Zum virtuellen Durchblättern einiger Beispielseiten bitte auf das abgebildete Buchcover klicken

Aktualisierte und stark erweiterte Neuauflage 2020 des Buchklassikers von 2003!

Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf  
Das Buch „Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd - Carlsfeld” war im Mai 2003 das allererste Buch, welches der FHWE (damals in Zusammenarbeit mit Foto & Verlag Jacobi) jemals heraus brachte. Diese Erstauflage war von 2003 bis 2007 lieferbar. Im Oktober 2009 erschien die erweiterte und aktualisierte Zweitauflage des Buches, welche seit Oktober 2012 auch restlos vergriffen ist.

Aus diesem Grunde sowie weil der Abschnitt Schönheide Ost - Schönheide Süd - Muldenberg der Strecke Aue - Adorf nun einmal die „Hausstrecke” des FHWE ist, wird zurzeit die nochmals deutlich zu erweiternde Drittauflage des Aue-Adorf-Buches erarbeitet. Dies ergibt sich u.a. aus den abermals zahlreichen, seit 2009 aufgetauchten vielen „neuen, alten”, also historischen Fotografien sowie aus den in den letzten Jahren hinzu gekommenen Neuigkeiten bezüglich der einst durchgehenden Strecke Aue - Adorf. Zu folgenden Themen wird das Buch zahlreiche neue Fotos enthalten:

..Bau der Strecke / Frühzeit 1874 bis zirka 1900
..Klassischer DDR-Reichsbahn-Betrieb der 1960er und 1970er Jahre mit BR 86 und V 100
..„Neue, alte” Farbaufnahmen der Schmalspurbahn im Wilzschtal zwischen Schönheide Süd und Carlsfeld
..20 Jahre FHWE 1999 - 2019
..Seit Dezember 2012 bzw. Dezember 2019 auch schon wieder historisch: Vogtlandbahnbetrieb mit den "RegioSprinter"-Triebwagen der BR 654 zwischen Muldenberg und Adorf 1997 - 2012/2019
..Die Entwicklung des Streckenteils Muldenberg - Adorf im Zeitraum 2003 bis 2020
..Und weitere


Das Buch erscheint voraussichtlich im Zeitraum April bis Juni 2020. Der Titel „Die Eisenbahnstrecke Aue - Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd - Carlsfeld" umfasst voraussichtlich 300 bis 400 Innenseiten. Ursprünglich geplant waren und bisher stets kommuniziert wurden rund 200 bis 250 Seiten, es werden also rund 100 bis 150 Seiten mehr als zunächst geplant. Des Weiteren bekommt das Buch anstatt der ursprünglich geplanten rund 200 Farbfotos nach aktuellem Arbeitsstand nun vsl. rund 400 Farb- sowie etwa 200 Schwarzweißfotos und zirka 25 Grafiken. Damit ergeben sich gegenüber den bisherigen Auflagen die folgenden Steigerungen:

..Erstauflage 2003 (seit 2007 vergriffen): 172 Seiten, Preis 39,90 Euro
..Zweitauflage 2009 (seit 2012 vergriffen): 206 Seiten, Preis 34,90 Euro
..Dritte und definitiv letzte Neuauflage vsl. 2020: Vsl. zirka 300 bis 400 Seiten, Preis vsl. 48,00 Euro

Das Buch bekommt DIN A4-Format und wird mit einer Buch-Leinenbindung versehen. Der Preis wird aufgrund des entgegen den ursprünglichen Planungen wie oben beschrieben nochmals deutlich erweiterten Umfanges nun vsl. 48,00 Euro brutto betragen, d.h. inkl. 7 % MwSt (Nettopreis 44,86 € zzgl. 7 % MwSt = 3,14 €). Das versandkostenrelevante Gewicht des Buches beträgt vsl. 1.500 Gramm.



Vorbestellung möglich. Das Buch kann vorbestellt werden, dies zu den regulären Konditionen. Die Vorbestellphase zum versandkostenfreien Versand ist mit dem 31. Dezember 2019 abgelaufen. Der Versand des Buches erfolgt nach Erscheinen gegen Rechnung, Zahlung per Überweisung, Zahlungsfrist 2 Wochen (14 Tage).



Insofern Sie uns eine Bestellung über die auf dieser Webseite vorgestellte Publikation per E-Mail, per Postbrief oder Postkarte, per Fax oder telefonisch übermitteln, haben wir davon auszugehen, dass Sie mit unserer Widerrufsbelehrung, unseren Hinweisen zum Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), mit unseren Regelungen zum Thema Versandkosten sowie mit unserer Datenschutzerklärung, dort insbesondere mit dem Abschnitt 2, einverstanden sind.


Die Vorbestellmöglichkeiten sind:

per E-Mail: bestellung@fhwe.de

per Post: FHWE e.V.
                 Ottostraße 14
                 D-09113 Chemnitz



Die Erlöse aller über den FHWE bestellten Publikationen unterstützen die Arbeiten des FHWE!

FHWE-Publikationen