Ausbau des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes Wilzschhaus zu einem Empfangs-, Registrier- und Durchlaufgebäude für Besucher und Gäste

FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
FHWE .
. .

Der Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e. V. beabsichtigt, das im Ortsteil Wilzschhaus der Gemeinde Schönheide stehende ehemalige Wirtschaftsgebäude des zugehörigen Bahnhofs Schönheide Süd zu einem Besucherempfangszentrum umzugestalten sowie auszubauen. Es handelt sich bei dem Objekt um einen eingeschossigen Backsteinbau aus dem Jahr 1893, welcher als Wirtschaftsgebäude des Bahnhofs Schönheide Süd errichtet wurde.

Folgende Baumeister- Installations- und Tischlerarbeiten sind auszuführen:

Position 1: Abbruch- Abbauarbeiten, Entsorgung des Abbruchmaterials

  • Demontage von Glattputz-Innendecken, basierend auf Schilfrohrmatten
  • Abbruch von zwei 12er Innenwänden aus Vollziegeln
  • Abbruch von zwei Schornsteinen aus Vollziegeln
  • Abbruch von Fußböden, bestehend aus Linoleum, Holzdielen und zugehörigem Unterbau aus Holz
  • Abbruch von Fußböden, bestehend aus unterschiedlich starkem Beton, Dicke zwischen ca. 25 cm und ca. 40 cm
  • Entfernen von diversen Einbauten aus unterschiedlichen Materialien, primär Teilen einer Schwerkraftheizungsanlage, Waschbecken aus Gusseisen, Duschkabine
  • Ausbau der vorhandenen Lichtanlage (Schalter, Steckdosen u. Leitungsführungen)
  • Abschlagen und Entsorgen von Innenputz an allen vorhandenen Wandflächen
  • Abbau von Lattenverschlägen aus Holzbauteilen
  • Entsorgung des Ausbau- und Abbruchmaterials

Position 2: Einbau Fußböden

  • Einbau von Fußböden aus Beton einschl. Sperrschichten u. Abdichtungen
  • Auftragen einer Beschichtung auf den fertigen Betonfußböden

Position 3: Fassadenarbeiten

  • Ausbau aller nicht mehr benötigten Fremdanbauten (Haken aus Eisen, Kabelführungen, Kabelhalterungen)
  • Austausch schadhafter Klinkersteine durch baugleiche Klinker (Reichsformat)
  • Ausfugen aller ausgebrochenen Mauerfugen
  • Reinigen der Fassade einschl. der Fensterbänke aus Granit und Sandstein

Position 4: Fundamentarbeiten

  • Ausbau abgängiger Treppenstufen
  • Neusetzen der ausgebauten Treppenstufen
  • Instandsetzung und Komplettierung des umlaufenden Sockels aus Granitsteinen
  • Ausfugen des umlaufenden Sockels aus Granitsteinen

Position 5: Elektroinstallationsarbeiten

  • Installation (Verlegen) eines Leitungsnetzes als Grundlage für die Herstellung einer Decken- und Wandbeleuchtung
  • Verlegen der Kabelführungen unter Putz
  • Einbau von Lichtschaltern und Steckdosen

Position 6: Innenwände

  • Verputzen aller vorhandenen Innenwände
  • Einputzen der neu eingebauten Fenster und Türen
  • Einputzen der Lichtschalter und Steckdosen

Position 7: Deckenflächen

  • Einbau von Gipskartondecken gemäß der vorhandenen Deckenkonstruktion

Position 8: Instandsetzung der Dachentwässerung

  • Instandsetzen der vorhandenen Regenwassereinlaufschächte
  • Anbau von Fallrohren und Herstellen der Anschlüsse an die vorhandenen Dachrinnen

Position 9: Tischlerarbeiten, Fenster und Türen

  • 10 Stück Außenfenster (Vollholz) mit Isolierglas und echtem Stichbogen, Sprossenteilung glastragend gemäß den Originalvorlagen nachbauen und einbauen
  • 3 Stück Außentüren (Vollholz) herstellen und einbauen
  • 4 Stück Innentüren (Vollholz) gemäß Originalvorlagen herstellen und einbauen

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

FHWE e. V.
Wilzschhaus Nr. 3
08304 Schönheide

oder per E-Mail an: fhwe(at)fhwe.de


Diese Vorhaben wird gefördert von:

FHWE FHWE FHWE

zurück zur FHWE-Startseite

FHWE-Startseite